Businessanwendungen im Metaverse 

Kommunikation und Kollaboration der Zukunft?

Online Kommunikations- und Kollaborationstools wie Microsoft Teams, Zoom oder Webex haben in den letzten zwei Jahren die Zusammenarbeit auf ein neues Level gebracht. Nun zeichnet sich die nächste grosse Revolution ab: das Metaverse.

 

Das Metaverse ist eine parallele Realität, die aus miteinander verbundenen Welten besteht und durch Technologien wie Augmented- und Virtual Reality zum Leben erweckt wird. Man bewegt sich im Metaverse als Avatar und kann dort fast sämtliche Aktivitäten und sozialen Interaktionen, die wir aus dem echten Leben kennen, in digitaler Form erleben. Die Technologie steht noch in den Kinderschuhen, hat aber das Potential, unsere gesamte Lebensweise zu verändern.

Und natürlich werden wir uns zukünftig nicht nur im privaten Bereich im Metaverse bewegen – auch ist eine Verlagerung von diversen beruflichen Aktivitäten ins Metaverse durchaus denkbar. Erste Versuche wagt der Konzern Meta aktuell mit den «Horizon Workrooms».

Onlinemeetings mit «Horizon Workrooms» von Meta

Horizon Workrooms ist eine VR-Anwendung, in der Teams virtuell zusammenarbeiten und gemeinsam Ideen entwickeln können. So kann man mit seinen Teamkolleg*innen am selben Tisch sitzen, egal wo auf der Welt man sich gerade befindet.

Für Präsentationen kann der Bildschirm vom physischen Computer in den virtuellen Raum geteilt werden. Oder man arbeitet gemeinsam an einem virtuellen Whiteboard.

Der dreidimensionale Raum und die Möglichkeit, sich auch über visuelle Gesten auszudrücken, heben Online-Meetings auf ein ganz neues Level, insbesondere wenn man eine VR-Brille trägt. Der persönliche Avatar lässt sich übrigens ziemlich frei gestalten.

Automatisch generierte BeschreibungDie VR-Brille «Oculus Quest 2» von Meta, die für die Horizon Workrooms benötigt wird, bietet ein sehr interessantes Preis- /Leistungsverhältnis und ist auch für Fitness oder Gaming geeignet. Die Installation ist relativ einfach, man benötigt lediglich einen Facebook-Account sowie eine WLAN-Verbindung. Auch wir bei Entec setzen diese VR-Brille ein.

 
 

Entec-Metaverse-Onlinemeeting-1
Entec-Metaverse-Onlinemeeting-2
Entec-Metaverse-Onlinemeeting-3
Entec-Metaverse-Onlinemeeting-4

«Microsoft Mesh» für Teams

Microsoft arbeitet unter dem Namen «Mesh» – ebenfalls noch in der Beta Phase – an einer Microsoft Teams Lösung, welche die User ins Metaverse und die virtuelle Umgebung einbindet. Microsoft Mesh verspricht, dass Nutzer*Innen durch Hologramme das Gefühl vermittelt bekommen, dass Sie mit den Teilnehmer*Innen eines Online-Meetings im selben Raum sind. Dies auch wenn sich die Teilnehmer eigentlich an unterschiedlichen Orten oder sogar Kontinenten befinden.

Unser Fazit

Onlinemeetings im virtuellen Raum sind hier bloss der erste Schritt. Die Möglichkeiten der Virtual Reality erstrecken sich im Business Bereich von digitalen Besichtigungen im Immobilienbereich über virtuelle Schulungen bis hin zum gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten oder Projekten und vielen anderen denkbaren Anwendungen.

Wir sind gespannt auf den anrollenden Wandel und erwarten eine Veränderung im Bereich der Kollaboration und Besprechung, welche nicht nur faszinierend ist, sondern auch viel Spass und Freude bereiten kann.

Haben wir Ihr Interesse zum Thema «Modernes Arbeiten» geweckt? Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Sie nutzen Teams auch zum Telefonieren? Dann haben wir hier 3 praktische Tipps, die Sie bisher vielleicht noch nicht kannten.
Nicole Wettstein / Roman Forrer
Autor: Nicole Wettstein / Roman Forrer
Projektleiter*in